header

Lebensmittelversorgung für Menschen in Not – aus der Not heraus geboren

Immer mehr Menschen sind aufgrund der gestiegenen Lebensmittel- und Energiekosten nicht mehr in der Lage, sich mit den notwendigen Lebensmitteln zu versorgen. Seit Anfang 2023 unterstützen wir Menschen in Not mit Lebensmitteln. An zwei Ausgabetagen werden ca. 80 Menschen (Einzelpersonen / Familien) versorgt. Insgesamt haben wir rund 160 Berechtigungsscheine ausgestellt und der Bedarf ist noch größer. Wir treten nicht in Konkurrenz zur Tafel, sondern ergänzen einander. Wir holen die Lebensmittel von Supermärkten, wo wir es dürfen, Wochenanfang bis Wochenmitte, die Tafel holt Ende der Woche.

Dadurch retten wir nicht nur Lebensmittel, die bis zur Abholung durch die Tafel unbrauchbar geworden wären, sondern können zusammen einem größeren Kreis helfen. Allerdings bedingt das natürlich auch Kosten: Kühlschrank, Lagermöglichkeit, Transportmittel mussten besorgt werden, ab und zu müssen wir auch Lebensmittel zukaufen, wenn die gespendeten Lebensmittel nicht ausreichten.

So funktioniert das System:

Lebensmittelausgabe

Aufgrund der großen Nachfrage nach Lebensmitteln werden diese an zwei Tagen in vorgepackten Behältern ausgegeben (ausgenommen Tafelschein-Inhaber):

Dienstags         10:00 – 11:00 Uhr

Donnerstags     14:00 – 15:00 Uhr

Sie erhalten gegen Vorlage Ihrer Bescheide (z. B. Jobcenter, Kindergeldzuschlag, Sozialamt, Grundsicherung etc.) einen nummerierten Ausgabeschein, mit dem Sie wöchentlich einmal Lebensmittel abholen können. Bitte bringen Sie diesen zu jedem Ausgabetermin mit sowie eine Tasche für die Lebensmittel. Ohne Ausgabeschein können keine Lebensmittel ausgegeben werden! Ausgabescheine erhalten Sie über den Allgemeinen Sozialen Beratungsdienst, die Gemeindecaritas oder über die Flüchtlings- und Integrationsberatung.

Wir haben keinen Einfluss auf die Menge der Lebensmittel – das richtet sich nach den Spenden, die wir erhalten (nur solange der Vorrat reicht).

Gerne nehmen wir Lebensmittelspenden entgegen: bitte melden Sie sich bei der Verwaltung des Caritasverbandes. Im Einzelfall bei großen Mengen holen wir auch ab! Danke!

­