header

Im Mai 2019 starten beim Caritasverband für den Landkreis Rhön-Grabfeld e.V. wieder zwei neue angeleitete Gruppen im Bereich Essstörungen. Neben einer Gruppe für Frauen und Männer mit Magersucht oder Bulimie wird es auch eine Informationsreihe Essstörungen speziell für Angehörige geben. 

Essstörungen betreffen die gesamte Familie. Angehörige von Magersüchtigen, Esssüchtigen oder Ess-Brechsüchtigen leiden ebenfalls unter dieser Krankheit. Sie machen sich Sorgen, erleben zuhause massive Auseinandersetzungen um das Essen oder Nichtessen und fühlen sich oft hilflos, v.a. dann, wenn das erkrankte Familienmitglied Hilfe ablehnt. „Wie kann ich mein Kind / meinen Partner unterstützen und motivieren, Hilfe anzunehmen? Wie gehe ich mit dieser Situation um, ohne mich selbst dabei aufzureiben?“ Diese Fragen werden in der Informationsreihe Essstörungen für Angehörige von Magersüchtigen, Esssüchtigen und Ess-Brechsüchtigen ebenso Thema sein, wie Wissenswertes über Diagnosekriterien, Verlauf und Behandlungsmöglichkeiten. Ergänzt werden die fachlichen Informationen durch den Erfahrungsaustausch mit anderen betroffenen Angehörigen, der Unterstützung und Entlastung bieten soll.

Die Reihe startet am 08.05.2019 von 18.30 bis ca. 20.30 Uhr im Gewölbekeller des Caritashauses Edith Stein, Kellereigasse 12-16, 97616 Bad Neustadt. Die geplanten fünf Treffen finden in der Zeit von Mai 2019 bis Juli 2019 statt. Eine Teilnahme ist nur an der gesamten Informationsreihe möglich. Eine Anmeldung bis zum 24.04.2019 ist erwünscht.

Nähere Informationen zu den Angeboten  sind erhältlich bei Hedwig Heinisch oder Susanne Till, Caritasverband, Telefon: 09771/6116-0
­