header

Der 12. Mai ist der internationale Tag der Pflege. Dies nahm die Geschäftsführerin des Caritasverbands für den Landkreis Rhön-Grabfeld Angelika Ochs zum Anlass den Einsatz und das Engagement der Mitarbeitenden mit einem symbolischen Licht in Form einer Solarlampe zu würdigen. 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr sind die Mitarbeiter*innen wichtige Ansprechpartner*innen für die Bewohner, Patienten, Gäste.

Fleißig gebacken haben Ehrenamtliche, um ukrainischen Müttern eine kleine Freude zum Muttertag zu bescheren.

Der Lions Club Bad Neustadt unterstützt Hilfsorganisationen in ihrer Arbeit mit Flüchtlingen aus der Ukraine. Das gab Präsident Stephan Ullmer-Kadierka in einem Pressegespräch bekannt und überreichte zwei symbolische Schecks an die Caritas sowie das Rote Kreuz. Insgesamt 12.000 Euro haben die Lionsfreunde aufgebracht, um die ebenso dringliche wie notwendige und wertvolle Arbeit für die Flüchtlinge aus der Ukraine zu unterstützen.

Erfolgreich war das eingespielte Team Elke Schreiner, Lilo Eckert, und Claudia Gessner auch in diesem Jahr beim Palmbuschen binden in der Kuratie Mariä Geburt in Lebenhan. Über 60 Sträußchen konnten am Palmsonntag gegen Spende verteilt werden.

Durch die generalistische Pflegeausbildung sind auf die Einrichtungen neue Herausforderungen zugekommen.

Der Flohmarkt des Kinderbasarteams Hohenroth am 10.04.22 war ein voller Erfolg. Die 26 Stände trotzten dem schlechten Wetter und boten eine große Auswahl von gebrauchten Waren gut und günstig. Der Erlös aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf von immerhin 40 Kuchen kam jetzt der Ukrainehilfe des Caritasverbandes für den Landkreis Rhön-Grabfeld e.V. zugute.

Am Mittwoch, 04.05.2022 um 19:30 Uhr startet unsere neue Elterngruppe „hochsensibler Kinder“ im Caritashaus Edith Stein, Kellereigasse 12-16 in Bad Neustadt statt.

Hochsensible Kinder sind oft besonders sensible, temperamentvolle, selbstbestimmte und emphatische Kinder, die eine erhöhte Wahrnehmung von Reizen und Gefühlen haben und feste Rituale und Abläufe brauchen.  Der Alltag mit hochsensiblen Kindern ist für Eltern oft herausfordernd.

Bad Neustadt (hf). Im großen Saal des Gemeindehauses von Maria Himmelfahrt feierten am Samstag an die 70 Geflüchtete aus der Ukraine das orthodoxe Osterfest. Das hatten Dekan Andreas Krefft und Kreiscaritasgeschäftsführerin Angelika Ochs „auf die Schnelle organisiert.“ Auf den Tischen standen kleine bunte Osterkerzen, außerdem gab es Osterfladen, bunt bemalte gekochte Eier, und dazu kleine Geschenke. An die zehn Ehrenamtliche bewirteten die Gäste, außerdem waren im Vorfeld Kuchenbäckerinnen aktiv, darunter ein über 85-Jährige. Die Überraschung für Dekan Andreas Krefft war aber, dass der befreundete Erzbischof  Mieczyslaw Mokrzycki von Lemberg kurz bei ihm zu Gast war.

Dürrnhof. Ostern als Fest der Auferstehung hatte sich die Pfarrgemeinde St. Ägidius, Dürrnhof als Zeitpunkt für die Hilfsgütersammlung für ukrainische Flüchtlinge gesetzt. Auf Initiative von Kirchenpfleger Manfred Lehnert wurde die Aktion im Vorfeld angekündigt.

Bad Königshofen (hf).  Angelika Ochs, Kreiscaritasgeschäftsführerin, ließ sich erst einmal kurz erklären, wie es zur Spende von 750 Euro kam, die Antonia Börger und Theresa Buchholz, an sie übergaben. Sie erfuhr vom Brauch des Rumpelns in den Kartagen und, dass man am Karsamstag von Haus zu Haus ging und traditionell mit dem Spruch "Wir haben geklappert fürs Heilige Grab und bitten um eine kleine Gab" um „eine kleine Spende“ gebeten hatte.  

Bad Neustadt. Das Benefizkonzert des Nordbayerischen Musikbundes Kreisverband Rhön-Grabfeld in der Stadthalle von Bad Neustadt am 10.04.22 war ein voller Erfolg.

Ostern2022

­