header

Für die Seniorentagespflege St. Peter in Bad Königshofen suchen wir ab sofort

Für die Seniorentagespflege St. Kilian in Mellrichstadt suchen wir ab sofort, spätestens ab 01.09.2020


eine/n Bundesfreiwilligendienstleistende/n (m/w/d)

in Vollzeit

Caritas baut Netzwerk der Onlineberatung bundesweit aus. Die Allgemeine Sozialberatung des unterfränkischen Verbandes ist mit dabei.

Dass die Caritas auch „online“ berate, sei nicht ganz neu, unterstreicht Kilian Bundschuh im Gespräch. Zuständig ist der Fachbereichsleiter im Caritasverband für die Diözese Würzburg für das Arbeitsfeld Arbeit und Armut. „Neu ist, dass wir in den zurückliegenden Wochen das Netzwerk erheblich ausbauen und damit für die Menschen verbessern konnten.“

Der Kleidermarkt hat ab Dienstag, den 16.06.2020 unter der Einhaltung von vorgegebenen Infektionsschutzgrundsätzen und Hygieneregeln wieder geöffnet:

  • Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen
  • Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung
  • Händedesinfektion am Eingang
  • Einlass für maximal 5 Kunden
  • keine Kunden mit Krankheitssymptome wie Fieber oder Husten
  • „Einbahnstraßen“ Regelung im Verkaufsraum

Bad Neustadt. Der neue Behindertenbeauftragte des Landkreises, Peter Suckfüll, besuchte kürzlich den Caritasverband für den Landkreis Rhön-Grabfeld e.V.. Im Gespräch mit Geschäftsführerin Angelika Ochs wurden vielfältige Informationen ausgetauscht, Wünsche und Anliegen benannt.

Alles Gute für die neue Aufgabe, Herr Suckfüll!

Im Moment stellen wir uns viele Fragen zu dem Corona – Virus, besonders unsere Kinder sind verunsichert, denn der Virus hat unser Leben ganz schon durcheinandergewirbelt. Was ist das neuartige Coronavirus eigentlich? Was passiert, wenn jemand an Covid19 erkrankt? Und wie kann ich mich und meine Familie vor einer Ansteckung schützen?

holy spirit 2424282 1920

PFINGSTEN 2020

Mit dem pfingstlichen Geist die Fenster der Hoffnung öffnen,

dass durch jeden Morgen wieder neue Anfänge möglich sind!

Den pfingstlichen Tau auf der Haut spüren und ahnen,

dass Hans (oder Grete) noch lernen kann,

was Hänschen (oder Gretchen) versäumte.

Die pfingstliche Stimme zum Aufbrechen hören,

damit wir in der Sprachlosigkeit mancher Krise

den Lobgesang Gottes anstimmen.

Mit dem pfingstlichem Geschmack

den Hunger nach Leben schmecken und feiern,

dass nichts für immer so bleibt, wie es ist!

Gerade in diesen Wochen.

 

johannes weismantel

Kleines süßes Freuerle für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Corona-Zeiten

Bad Neustadt/Mellrichstadt/Bad Königshofen. Über einen Florentiner, verziert mit der unverzichtbaren Maske in Coronazeiten, freuten sich kürzlich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbandes, der angeschlossenen Tagespflegen und Sozialstationen, des Kindergartens St. Vinzenz und der Altenheime der Julius Spital Stiftung Mellrichstadt. Kreiert wurde dieser von der Konditorei Elbert in Bad Neustadt. Als kleines Dankeschön der Geschäftsführung kam die Nervennahrung gut an.

VorderseiteCorona

RückseiteCorona

Caritasverband für den Landkreis Rhön-Grabfeld e. V. bedankt sich herzlich bei Bevölkerung für die Unterstützung / Schutzengel als Dankeschön

 Zusammenhalten, sich gegenseitig helfen – das war vielerorts das Gebot der Stunde in den letzten Corona-Wochen und Monaten. Für Wohlfahrtsverbände wie die Caritas war und ist die Zeit ein besonderer Kraftakt. Unter strengsten Hygienevorschriften mussten die Beratungs- und Hilfeleistungen sowie die Dienste in der Pflege für die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Rhön-Grabfeld erfolgen. Geschafft hat dies das 300-köpfige Team nur mit der engagierten Unterstützung der Bevölkerung.

Kirche und Gesellschaft wandeln sich. Darauf reagiert die verbandliche Caritas mit dem Zukunftsdialog Caritas 2020. Im Zentrum der verbandsweiten Debatte steht die Rolle des Verbandes als Teil der katholischen Kirche und als Akteur in einer sich stark ändernden Gesellschaft.

Von Mai 2019 bis März 2020 machte der Zukunftsdialog Caritas 2020 mit der Feuer- & Flammen-Tour an 35 Orten in Deutschland halt. Mitarbeitende diskutierten über ihre brennenden Themen, die Identität der Caritas und künftige Aufgaben. Ideen, Gedanken und Botschaften wurden entwickelt, die lokal Wege in die Zukunft weisen.

Der Caritasverband und das Diakonische Werk teilen mit, dass ab 18. Mai die abgelaufenen Tafelscheine wieder verlängert werden können. Allerdings geht das bis auf Weiteres nur mit vorheriger Terminvergabe durch die obengenannten Stellen und unter Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen, wie Maskenpflicht, Händedesinfektion und die Abstandsregel von 1, 5 Metern. Ebenso dürfen Besucher keine Krankheitssymptome wie Fieber oder Husten aufweisen.

Hier zum Video der Caritas Würzburg und dem Fernsehbeitrag zum Tag der Pflege in der BR - Mediathek

Am 12. Mai genau vor 200 Jahren wurde Florence Nightingale geboren. Sie war eine britische Krankenschwester und gilt als Begründerin der modernen westlichen Krankenpflege und eine Reformerin der Gesundheitsfürsorge und des Sanitätswesens. Besonders der Bereich Hygiene war ihr Schwerpunkt, Grundlagen die in Zeiten von Corona nicht aktueller sein könnten.

­