header

Bad Königshofen (hf). „Es ist ganz toll was hier in Bad Königshofen durch die Hilfsaktion der Pfarreiengemeinschaft Grabfeldbrücke zusammen gekommen ist. Danke!“ Das betonte Kreiscaritasgeschäftsführerin Angelika Ochs am Dienstag als Pater Joe ihr Gutscheine im Wert von 1.200 Euro überreichte. „Das war eine Super Idee mit den Gutscheinen, fügte Renate Knaut, Pädagogische Leitung der Volkshochschule Rhön und Grabfeld, die für die Betreuung der Flüchtlingen mit ihrem Team verantwortlich zeichnet, hinzu. Damit können die Geflüchteten genau das einkaufen, was sie benötigen.  Kleidung und Sachspenden werden übrigens aktuell nicht mehr benötigt, durchaus aber Geld- oder Gutscheinspenden.

Ein Vergelt´s Gott, sagt Pater Joe all denen, die in den vergangenen Tagen die spontane Hilfsaktion der Pfarreiengemeinschaft Grabfeldbrücke unterstützt haben.  Es sind vor allem zahlreiche Sachspenden eingegangen.

Der Caritasverband betreute die drei Sammelunterkünfte St. Michael, Bauersberg und Rappershausen, die dort benötigten Bedarfe wurden abgearbeitet und in die Einrichtungen verbracht. Rappershausen und Bauersberg wurden nun quasi als Sammelunterkunft aufgelöst, die Flüchtlinge in Wohnungen verbracht.

Am 28. April 2022 startet die Psychosoziale Beratungsstelle - Suchtberatung des Caritasverbandes für den Landkreis Rhön-Grabfeld e.V. wieder mit einer begleiteten Nachsorgegruppe. Die Gruppe will vor allem Alkohol- und Medikamentenabhängigen nach einer stationären  Behandlung weitergehende Unterstützung im Alltag bieten. Ziel der Gruppe ist das Wieder-Ankommen zu Hause, eine Überprüfung der in der Therapie erworbenen Strategien auf ihre Alltagstauglichkeit und gegebenenfalls weitergehende Veränderungen, sowie der Austausch unter Gleichgesinnten.

Informationen zu Trauma und psychischen Belastungen der Kinder und Jugendlichen
Videokonferenz am Mittwoch, den 30.03.2022 von 17:30 – 18:30 Uhr für ehrenamtliche Helfer*innen

Seit 30 Jahren ist Frau Ute Kleinhenz in der Verwaltung des Caritasverbandes für den Landkreis Rhön-Grabfeld tätig.

Werner-von Siemens-Realschule sammelt Hilfsgüter und Spendengelder

Erschüttert von den aktuellen Ereignissen in der Ukraine fassten fünf Lehrerinnen der Werner-von Siemens-Realschule in Bad Neustadt den Entschluss: Wir wollen auch einen Beitrag zur Hilfe leisten!

Um die angekommenen ukrainischen Geflüchteten mit Kleidung zu versorgen, haben die Malteser mit ehrenamtlichen Fahrer_innen am Freitag, Samstag und Sonntag die Menschen aus den drei Einrichtungen Bauersberg, Bad Königshöfen und Rappershausen zum Caritas Kleidermarkt gefahren.

Meine Eltern trennen sich… und ich?!

Kinder erleben die Trennung der Eltern meist als schwierig und schmerzhaft. Manchmal fühlen sie sich schuldig am Scheitern der elterlichen Beziehung.   Dazu kommt, dass sie selten die Möglichkeit haben, über ihre Erfahrungen und Erlebnisse zu sprechen.

Bad Neustadt. Blitzschnell reagierten die beiden Geschäftsführer der Pecht Shoppingwelt Herr Tischer und Herr Titius, als am Freitag der Aufruf aus der Caritas kam: „Wir brauchen dringend Unterwäsche für Kinder/Jugendliche/Damen für die im Landkreis untergebrachten Flüchtlinge aus der Ukraine!“ Die beiden Geschäftsführer stellten mit Hilfe ihres Teams Tüten zusammen und konnten diese bereits am Montag an Angelika Ochs, Geschäftsführerin des Caritasverbandes für den Landkreis Rhön-Grabfeld e.V. übergeben:

Caritas-Frühjahrssammlung vom 14. bis 20. März 2022

Wir bedanken uns herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern für die zahlreichen Sach- und Kleidungsspenden in den letzten Tagen und Wochen!

Aktuell sortieren wir die Waren, stellen gezielte Bedarfe fest und organisieren Lieferungen in die Einrichtungen, in denen Flüchtlinge untergebracht sind.

WICHTIG: Aktuell gibt es über den Caritasverband Rhön-Grabfeld e.V. keinen Spendenaufruf!

­